Flechten, Moose, Misteln: Was alles auf meinem Baum wächst


Im Spätherbst, wenn das Laub von den Bäumen fällt, kann man erst richtig sehen, was so alles auf den Bäumen wächst. Auf der Rinde des Apfelbaumes sind gelbe Krusten zu sehen, der Birnbaum-Stamm weist rostrote Beläge auf oder in den Astgabeln des Kirschbaumes wachsen kleine, grüne Polster. Weshalb sind sie auf dem Baum, schaden sie diesem oder der nächsten Obsternte?

In vielen Gärten stehen ältere Apfelbäume und andere Bäume, die dicht mit Flechten bewachsen sind. Wenn auch Flechten oft als Schädlinge wahrgenommen werden, sie schaden den befallenen Bäumen nicht. Sie sind keine Parasiten, die aus den Leitungsbahnen der Rinde wichtige Nährstoffe abzweigen. Den Untergrund nutzen sie nur als Lebensraum zum Wachsen. Botanisch gesehen sind Flechten auch keine Pflanzen, sondern ein Kollektiv aus Pilzen und Algen. Sie bilden eine Lebensgemeinschaft, eine sogenannte...

Weiter lesen? Dieser Artikel ist in unserer Ausgabe 1/2020 erschienen.

Weitere Einträge

– Einzelhefte –

© 2020 by Freude am Garten. Design by BRANDWORK GmbH ASW.  |   AGB   |  Datenschutz

Online folgen

 

Newsletter anmelden

Hallo sagen

 

 

+41 71 747 55 55