Sachte auflegen, sanft gesunden


Langsam wird es Winter und die eine oder andere Erkältung haben wir vielleicht schon hinter uns. Manch einer trinkt viel Tee, ein anderer schwört auf die selbstgerührte Ingwer-Honig-Mischung und wieder andere schöpfen wortwörtlich Kraft mit der traditionellen Hühnersuppe. Es ist ein schönes Gefühl von Selbstbestimmtheit, sich Gutes zu tun und vor allem aber: zu wissen, was guttut. Während Tees aus Heilkräutern schon länger wieder in aller Munde sind, erfahren mittlerweile auch alte Hausmittel wie Zwiebelwickel oder Kartoffelkompressen ein Wiederaufleben.



Eine wirklich schöne Entwicklung, diese Rückbesinnung auf natürliche Heilmittel. Nichts gegen die Schulmedizin, ihre Wichtigkeit bleibt unumstritten – dennoch mag es uns unser Organismus danken, wenn wir ihn nicht sofort mit Medikamenten konfrontieren. Etliche Beschwerden lassen sich sehr gut alternativ behandeln. Oder auch der Beginn einer Krankheit, dessen Verlauf sich durch weise gewählte natürliche Heilmittel oft aufhalten lässt. Es ist verständlich, dass besonders frisch gebackene Mütter verunsichert sind, wenn ihr Kleines das erste Mal hustet oder fiebrig wird. Eine Art Hilflosigkeit macht ...

Weiter lesen? Dieser Artikel ist in unserer Ausgabe 6/2020 erschienen.

Weitere Einträge

– Einzelhefte –

© 2021 by Freude am Garten. Design by BRANDWORK GmbH ASW.  |   AGB   |  Datenschutz

Online folgen

 

Newsletter anmelden

Hallo sagen

 

 

+41 71 747 55 55